Safety Academy Basis Goms

 

Datum

03.-04.02.2018

 

Leitung

Urs Steiner Bergführer IVBV

 

Inhalt

An diesem Wochenende lernst du die Grundlagen für mehr Sicherheit im Tiefschnee. Den Fokus legen wir dabei auf das richtige Verhalten beim Lawinenunfall mit aktivem Training der Verschütteten Suche. Wir bringen dir die Grundlagen modernen Risiko-Managements bei. Dazu gehören die richtige Ausrüstung, Tourenplanung, Schnee- und Lawinenkunde, Interpretation des Lawinenlageberichts und Anwendung von Beurteilungsmethoden. Die erworbenen Kenntnisse kannst du am zweiten Tag bei einer Tour gleich einmal testen.

 

Programm

Ausrüstungs-, Schnee- und Lawinenkunde,

Informationen und taktische Tipps zur Tourenplanung, Interpretation des Lawinenlageberichts,  Anwendung von Beurteilungsmethoden, Richtiges Verhalten beim Lawinenunfall, Aktives Training der Verschütteten Suche, Grundlagen des modernen Risikomanagements.

Inbegriffen 1 Übernachtung mit HP, Gemeinsame Tour am 2. Tag

Hochwertige Leihausrüstung nach neuester ORTOVOX Sicherheitstechnologie.

2 Tage Kursgebühr und Organisation. Die Touren finden in der Region Goms statt.

Für Skifahrer und Splitboarder.

Programmänderungen vorbehalten.

 

Treffpunkt

Bahnhof Brig 8:15

 

Kosten

299.-

 

Ausrüstung

Komplette Tourenausrüstung:

Tourenski/Splitboard/Felle/Harscheisen/Tourenschuh,

Sicherheitsausrüstung (LVS, Lawinenschaufel, Sonde, kannst du, falls

gewünscht, OrtovoxProdukte testen) (Schichtenprinzip,

Hardshelljacke/Hose, Isolationsjacke empfehlenswert) leichte Handschuhe für den Aufstieg, warme Handschuhe für die Abfahrt, Stirnlampe, Thermosflasche, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Skibrille,  Lunch

Safety Academy Advanced Simplon

 

Datum

09.-11.03.2018

 

Leitung

Urs Steiner Bergführer IVBV

 

Inhalt

Selbst die ältesten Berghasen bestätigen: Üben und Wissen kann man nie genug! Deshalb bieten wir auch für geübte Skitourengeher das Lawinensicherheits-Wochenende Advanced. Voraussetzung für das Lawinensicherheits-Wochenende Advanced sind unser Basis Wochenende oder fundierte Grundkenntnisse. Alles, was du dort gelernt hast oder schon an Wissen über Touren, Lawinen und LVS-Suche mitbringst, vertiefen wir in diesem Kurs. Besonderer Schwerpunkt liegt neben der Verschütteten Suche unter erschwerten Bedingungen bei dem Tourenmanagement. Was gehört zu einer perfekten Vorbereitung? Was gehört alles in den Rucksack? Was musst du bei der Spuranlage in schwierigem Gelände beachten? Bei zwei längeren Touren zeigen wir Dir auch, wie Du typische Probleme auf einer Tour mit einfachen Hilfsmitteln lösen kannst.

 

Programm

Fokus liegt auf dem Tourenbereich:

Spurenanlage in schwierigem Gelände /Anwendung von Beurteilungsmethoden im Gelände.

Zwei längere Touren mit erhöhtem Anteil praktischen Trainings.

Verhalten beim Lawinenunfall unter erschwerten, realitätsnahen Bedingungen.

Inbegriffen 2 Übernachtungen mit HP (Mehrbett oder Doppelzimmer)

Hochwertige Leihausrüstung nach neuester ORTOVOX Sicherheitstechnologie.

3 Tage Kursgebühr und Organisation.

Nicht enthalten sind Preise für Transporte, Aufpreis für Einzelzimmer,

Die Touren finden in der Region Simplon statt.

Für Skifahrer und Splitboarder.

Programmänderungen vorbehalten.

 

Treffpunkt

Bahnhof Brig 8:15

 

Kosten

499.-

 

Ausrüstung

Komplette Tourenausrüstung:

Tourenski/Splitboard/Felle/Harscheisen/Tourenschuh,

Sicherheitsausrüstung (LVS, Lawinenschaufel, Sonde, kannst du, falls

gewünscht, OrtovoxProdukte testen)Bekleidung für Hochtouren (Schichtenprinzip, Hardshelljacke/Hose, Isolationsjacke empfehlenswert) leichte Handschuhe für den Aufstieg, warme Handschuhe für die Abfahrt, Stirnlampe, Thermosflasche, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Skibrille,  Lunch

Splitboard Camp Gran Paradiso

 

Datum

04.-07.03.2018

 

Leitung

Urs Steiner Bergführer IVBV

 

Inhalt

Auf der Südseite des Alpenhauptkamms ist das Aostatal, dort gibt es eine Vielzahl von Tourenmöglichkeiten, auf der Anreise nehmen wir die Seilbahn nach Pila, die einfachsten Höhenmeter um zum Einsteig ins Camp. Mit Fellen am Board unternehmen wir die erste Variante. Übernachtung im Tal. Die Hütte Vittorio Emanuele ist nach dem König benannt der den Gran Parsdiso Nationalpark gegründet hat. Wir machen nach dem Hüttenanstieg noch eine Tour im Gebiet. Der Gran Paradiso ist ein 4000 –er mit allen Zutaten, mit einer krönenden Kletterpartie auf den Gipfel. Die Madonna lächelt selig beim Anblick der glorreichen Spliters… Abfahrt zur Chabod Hütte, wo wir auch Pfusen. Das Bivacco Gran Serra ist das letzte Ziel dieses Camps mit dem abschließenden Ride durch den Lärchenwald.

 

Programm

Sonntag 04.03. Anreise nach Aosta, Lift Aosta – Pila, Sessellift  Lessie 2108 m kleine Abfahrt und anschliessender Aufstieg zur Schulter Pta. Valletta 3007m Abfahrt nach Pila 1841 m. Im etwa 3 stündigen Aufstieg bewältigen wir um die 900hm und können Dank den Liften tiefer abfahren. Übernachtung im Tal.

Montag 05.03.Der Anstieg vom Parkplatz 1900m zur  Chabodhütte 2710m ist sehr abwechslungsreich. Jene die noch Lust haben steigen weiter zum Bivacco Gran Sbrena 3401m, um einige tolle Turns zurück zur Hütte zu machen. Aufstieg 4-5h,bis 1600hm. Übernachtung Chabod Hütte

Dienstag 06.03. Der Anstieg von der Hütte 2710m auf den  Gran Paradiso 4061m 1357hm hat einen alpinen Touch, die Luft wird dünn. Das letzte Stück wird erklettert, der Gipfelerfolg wird mit einem gütigen lächeln der Madonna belohnt. Die Abfahrt zur Vitt. Emanuele Hütte 2714m ist abwechslungsreich und je nach Fitness verschieden lang. Aufstieg 4-5h 1360hm Übernachtung Vitt. Emanuele Hütte

Mittwoch 07.03. Von der Vitt. Emanuele Hütte 2714m führt die letzte Tour zur Punta Fuora 3411m. Die abschliessende Abfahrt  bietet nochmals ziemlich Abwechslung und endet in Pont. Aufstieg 3h-4h 800. Von dort Heimreise.

Programmänderungen vorbehalten

 

Treffpunkt

Bahnhof Martigny 09:15 Uhr

 

Kosten

1190.- ab 4 Personen

 

Ausrüstung

Komplette Tourenausrüstung:

Tourenski/Splitboard/Felle/Harscheisen/Tourenschuh,

Sicherheitsausrüstung (LVS, Lawinenschaufel, Sonde)Bekleidung für Hochtouren

(Schichtenprinzip, Hardshelljacke/Hose, Isolationsjacke empfehlenswert) leichte Handschuhe für den Aufstieg, warme Handschuhe für die Abfahrt, Stirnlampe, Thermosflasche, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Skibrille,  Lunch

Alpine Explore Lyngen Alps Norway

for Spliters and Skiers

 

Datum

20.-31.03.2018

 

Leitung

Urs Steiner Bergführer IVBV

 

Inhalt

Lyngen Alps Skitouren im Banne der Nordlichter.

Einzigartige Szenerie mit Fjorden, Bergen und Gletschern jenseits des Polarkreises.

Schnee in allen möglichen Formen, spektakuläre Landschaften und spannende Touren. Inmitten von Fjorden. Mit etwas Glück gibt es während der Nacht ein Spektakel am Himmel durch aktive Nordlichter.

Untergebracht sind wir in Svensby in einer Ferienwohnung bis , ab da in

in der Nähe von Tromso. Wir kochen gemeinsam in den Wohnungen oder wenn wir Lust auf Restaurant haben, gehen wir auch mal auswärts essen.

 

Programm

Dienstag 20.03. Anreise Zürich (Start 13.40) Tromsö (18.50), Fahrt nach Svensby

Mittwoch 21.03. Sofiatinden 1222m Einstiegstour direkt von der Unterkunft weg, Ski anschnallen und los…

Donnerstag 22.03. Storgalten 1219m (Lengansstraumen) regelmässig steile Neigung ein Klassiker bei guten Verhältnissen, wer noch Lust hat kann auch noch den Rundfjellet anhängen am äussersten Ende der Halbinsel

Freitag 23.03. Daltinden 1533m ein Leckerbissen bei Furuflaten im Zentrum der Lyngen Alps

Samstag 24.03. Tafeltinden 1395 m Atemberaubende Landschaften im Herzen der Lyngen Alps. Tverrfjellet / Doaresvárri 1394m ähnlicher Charakter etwas näher am Meer auch nur bei sicheren Verhältnissen

Sonntag 25.03. Istinden 1495m eine spannende Möglichkeit in der Nähe von Svensby. Wechsel nach Troms (andere Unterkunft)

Montag 26.03. Jeihkkevvarri 1834m oder Bálggesvárri 1627 Lange Skitouren einer der schönsten Skigipfel des Gebiets Tagesform und Verhältnisse entscheiden

Dienstag 27.03. Middagsaksel 1164m, super Hänge richtig  für eine Carver Party!

Mittwoch 28.03. Uloytinden 1116mm eine hübsche Möglichkeit weiter nördlich.

Donnerstag 29.04. Tromsdaltinden 1258m der Hausberg von Tromsö, ganz im Banne der Region rund um „die Hauptstadt der Arktis“.

Freitag 30.03. Storstolpan 974m am äussersten Ende von Kavaiola. Nochmals den Gegensatz Meer und Schnee geniessen und den Ausblick auf künftige Tourenziele richten

Samstag 31.03. Rückreise Tromsö (Start 07.25) Zürich (12.20)

Programmänderungen vorbehalten

 

Treffpunkt

Zürich Kloten Flughafen

 

Kosten

3500.- (HP. Selbstkocher, Flug, Mietauto Führerkosten inkl. Es können zusätzliche Kosten entstehen für Essen im Restaurant, Taxi oder Boote sowie aussergewöhnliche Flugpreise)

 

Ausrüstung

Komplette Tourenausrüstung:

Tourenski/Splitboard/Felle/Harscheisen/Tourenschuh,

Sicherheitsausrüstung (LVS, Lawinenschaufel, Sonde)Bekleidung für Hochtouren

(Schichtenprinzip, Hardshelljacke/Hose, Isolationsjacke empfehlenswert) leichte Handschuhe für den Aufstieg, warme Handschuhe für die Abfahrt, Stirnlampe, Thermosflasche, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Skibrille,  Lunch

 

Unterkunft

Ferienwohnungen mit Mehrbettzimmern

Alpine Explore Romsdalen/Sunnemore Alps Norway

for Spliters and Skiers

 

Datum

19.-29.04.2018

 

Leitung

Urs Steiner Bergführer IVBV

 

Inhalt

Zwei spannende Touren-Destinationen im April: Romsdalen zählt mit zu den besten Spots für Touren im Schnee in Norwegen, das verspricht eine geballte Ladung an Abwechslung von Landschaft und Charakter der Touren. Rund um Andalsnes haben wir für mehr als eine Reise Auswahl an tollen Gipfeln. In den Sunnmore Alpen soll sich das St. Moritz von Norwegen befinden, wenn das kein Versprechen ist..

Wir kochen gemeinsam in den Wohnungen oder wenn wir Lust auf Restaurant haben, gehen wir auch mal auswärts essen.

 

Programm

Donnerstag: Anreise Zürich nach Molde weiter nach Andalsnes mit dem Auto

Freitag: Blanebba 1320m mit 900m Aufstieg geeignet als Eingehtour und grossartigem Rundblick zum Isfjorden.

Samstag: Kjovskardtinden 1552m ein Klassiker in der Region mit einigen Abfahrtsvarianten.

Sonntag: Skjervan 1545m, etwas vom Feinsten in Romsdalen…

Montag Skitour Brustinden 1170m, schöne lange Abfahrt  und Transfer nach Orsta Sunnmorealps.

Dienstag: Saudehornet 1303 m, direkt von Orsta weg, auf einen schönen Gipfel.

Mittwoch: Nordre Saetrtind 1365m Klasse-Tour am Hojurdfijord

Donnerstag: Slogen 1564m einer der höchsten Gipfel in den Sunnmore Alps.

Freitag: Skarasalen 1542m, wenn alles passt gibt es eine eindrückliche Rundreise!

Samstag: Randres Topp 1414m ein alpiner Gipfel zum Abschluss, luftiger Gipfelgrat mit herrlicher Aussicht!

Sonntag: Rückreise Orsta Volda nach Zürich

Programmänderungen vorbehalten

 

Treffpunkt

Zürich Kloten Flughafen

 

Kosten

3500.- (HP. Selbstkocher, Flug, Mietauto Führerkosten inkl. Es können zusätzliche Kosten entstehen für Essen im Restaurant, Taxi oder Boote sowie aussergewöhnliche Flugpreise)

 

Ausrüstung

Komplette Tourenausrüstung:

Tourenski/Splitboard/Felle/Harscheisen/Tourenschuh,

Sicherheitsausrüstung (LVS, Lawinenschaufel, Sonde)Bekleidung für Hochtouren

(Schichtenprinzip, Hardshelljacke/Hose, Isolationsjacke empfehlenswert) leichte Handschuhe für den Aufstieg, warme Handschuhe für die Abfahrt, Stirnlampe, Thermosflasche, Sonnenschutz, Sonnenbrille, Skibrille,  Lunch

 

Unterkunft

Ferienwohnungen mit Mehrbettzimmern

© 2017 AlpineExplore GmbH | Terms | info@alpineexplore.ch

Website by: mariohari.ch